Spanisches Königshaus- Ostern auf Mallorca

Spanisches Königshaus- Ostern auf Mallorca
Spanisches Königshaus- Ostern auf Mallorca


Spanische Königsfamilie - Ostermesse in Palma de Mallorca
Um auf Mallorca Geschichte mit Kultur, Traditionen und gar Kunst oder Religion mit einander zu verbinden, braucht es nicht immer die Teilnahme der Königsfamilie an der Ostermesse in der Kathedrale von Palma de Mallorca. Doch diese war an Osterwochenende das Highlight auf der Insel. Am 24.04.2011 besuchten die spanische Königin Sofia ohne ihren Mann Juan Carlos aber gemeinsam mit dem Prinzenpaar Felipe und Letizia und den Töchtern Leonor und Sofia den Gottesdienst. An der österlichen Messe nahmen rund 500 Personen teil. Die Teilnahme am Gottesdienst in der Kathedrale auf Mallorca folgt bereits einer Tradition. Die Mallorqiener genießen den Trubel rund um die Königsfamilie.

2010 vom Königshaus - 2011 für die Allgemeinheit - Eröffnung der Gartenanlage Jardines de sa Torre Cega
Ob diese im kommenden Jahr auch die neuen Gartenanlagen in der Gemeinde Capdepera besuchen erneut besuchen wird, darf vermutlich abgewartet werden. Die Königsfamilie besichtigete bereits im August 2011 die „Jardines de sa Torre Cega“ und eröffneten diese feierlich. Jedoch gelang es bislang nur zu bestimmten Anlässen, die Tore zu öffnen. Ab 11.05.2011 darf die Gartenanlagen der Familie March von der Allgemeinheit dauerhaft besichtigt werden. Die Residenz der Bankierfamilie wurde von ihr selbst über Jahrzehnte genutzt. Heute werden die Gartenanlagen als Kulturerbe der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dem Besucher darf rund 70.000 m² Garten erwarten, welcher einladen wird, hier zu verweilen, sich zu entspannen, zu erholen oder sich einfach nur eine Auszeit zu gönnen. „Jardines de sa Torre Cega“ kann und darf ein neuer touristischer Magnet werden. Die Aussicht auf Cala Ratjada ist bereits Grund genug, diese Gärten auf Mallorca zu besichten.  Die Bankiers-Familie March sammelte im Verlaufe ihres Lebens zahlreiche Skulpturen. Darunter befinden sich Werke von Jose Maria de Labra, Xavier Corbero, Martin Chirino oder Miguel Berrocal. Neben der traumhaften Gartenanlage darf ein Teil der Skulpturen ebenfalls besichtigt werden. Der Garten auf Mallorca sowie die Skulpturensammlung zählen bereits jetzt zum Kulturerbe der Stiftung Bartolomé March Servera. Im Abkommen mit der Gemeinde Capdepera sieht die Stiftung der Familie vor, den Garten sowie die Skulpturen als Kulturerbe auf Mallorca noch lange Zeit zu erhalten. Das Tourismusbüro in Cala Ratjada nimmt Anmeldungen für Führungen durch den Garten gerne entgegen.

 

Katja Elflein

Datum: 24.04.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.