Alcúdia

Die Stadt Alcúdia liegt auf dem Weg zwischen Port de Pollenca und Can Picafort auf Mallorca. Sie befindet sich zwischen der Bucht Badia de Pollenca und der größeren Bucht Badia de Alcúdia. Der Ort mit seinen etwa 10000 Einwohner ist umgeben von einer alten, heute noch immer intakten Stadtmauer. Die Römer erbauten damals ihre Hauptstadt Pollentia im Tal. Dadurch, dass die Stadt immer wieder von Piraten überfallen wurde, erbauten die Mauren ihre Stadt auf einem Berg (al kudia), die sie mit einer Stadtmauer umgaben. Die zerstörte Stadt im Tal wurde von den Bewohnern Alcudias als Steinbruch verwendet.

Die Stadt sollte man am besten zu Fuß besichtigen. Dafür sollten Sie ihren Wagen zum Beispiel auf dem großen Parkplatz zwischen dem römischen „Steinbruch“ und der Pfarrkirche Sant Jaume abstellen. Die Pfarrkirche sollten Sie auch besuchen. Die Pfarrkirche von Alcúdia bildet mit der Stadtmauer eine Einheit und ist eine „Ecke“ der Stadtmauer. Um in die Altstadt von Alcúdia zu gelangen, gehen Sie durch eins der großen Stadttore. Zweimal in der Woche (dienstags und sonntags) gibt es in der Altstadt einen Wochenmarkt, bei dem die Einheimischen die frische Nahrung kaufen und auch zu einem Plausch in einem der Cafés zusammenkommen. In den engen Nebengassen von Alcúdia können Sie immer wieder auf kleine Galerien stoßen oder auf Boutiquen die außergewöhnliche Mode verkaufen wie zum Beispiel Hippietaschen oder –Kleider. Im Inneren der Stadtmauer sollte man sich auch das Rathaus, Casa Consistorial, besuchen. Alcúdia wird in seiner Kulturarbeit von der deutschen Bibliotheksstiftung gesponsert, sodass Alcúdia schon bald eines der schönsten Dörfer der Urlaubsinsel Mallorca werden wird. Die Bucht von Alcúdia bietet für Urlauber einen etwa 25 Kilometer langen Sandstrand entlang der Bahia de Alcúdia. Von Alcúdia gibt es viele Möglichkeiten Sport zu treiben. In den Bergen rund um Alcúdia bietet sich die Möglichkeit zum Wandern und Fahrradfahren und von Alcúdia bietet es sich an segeln zu gehen, da die Bucht von Alcúdia ein sehr gutes Segelgebiet ist.

In der Nähe der Pfarrkirche von Alcúdia sollte man das Museo Monográfico de Pollentia besuchen. Hier können Sie alte Ausgrabungen und Funde aus dem damaligen Pollentia. Ein wenig entfernt von dem Stadtkern Alcudias befindet sich der Port d`Alcúdia. Der ehemalige Fischerhafen wurde vollständig umgebaut und ist heute ein Hafen für Urlaubsyachten der Mittelmeersegler. Es lohnt sich ein wenig die Seele baumeln zu lassen, während Sie einen Spaziergang in dem Hafen unternehmen. Um in Port d`Alcúdia shoppen zu gehen, sollten Sie ihr Portemonnaie jedoch gefüllt haben, denn hier finden Sie die teuren Geschäfte der Insel Mallorca.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.