Can Picafort

Wer Urlaub mit der ganzen Familie machen will, ist in Can Picafort genau richtig. Das Dorf mit den etwa 2000 Einwohnern im Osten der Urlaubsinsel Mallorca ist besonders geeignet für Urlauber mit kleinen Kindern, die gerne am Strand spielen oder im Meer plantschen. Das heutige Can Picafort lebt eigentlich nur noch von den Touristen. Can Picafort lockt mit seinem schönen Strand. Falls Sie mit dem Auto kommen und einfach nur einen Strandtag in Can Picafort einlegen wollen, dann sollten Sie am besten den Verkehrsverteiler am nördlichen Ende folgen und sich dort einen Parkplatz suchen. Kleine Strandcafés und Bars laden immer zum Verweilen ein und sind besonders auf die deutschen Touristen auf Mallorca abgestimmt. Falls Sie die Ruhe auf der Insel Mallorca suchen, sollte Sie sich ein Plätzchen am nördlichen Sandstrand suchen, denn der Strand in Richtung des Ortes ist häufig sehr voll, da dort der Strand immer schmaler wird. Der gesamte Strand von Can Picafort erstreckt sich bis zum Hafen im Süden. Man kann jedoch hinter dem Hafen nicht mehr am Strand liegen, da dort eine Felsküste beginnt. Entlang des Strandes verläuft die Promenade, auf der sich kleine Restaurants und Cafés aneinanderreihen. Auf den verglasten Terrassen sitzen Sie im Windschatten und nachmittags wird Ihnen deutschen Kaffee serviert. Die Preise sind durch die enorme Konkurrenz sehr niedrig. Abends können Sie hier die Speisen bestellen, die Sie auch zuhause in Deutschland bekommen. Geht man vom Meer aus in die Stadt hinein, kommt man in eine für den Autoverkehr verbotene Zone. Bäume wurden gepflanzt, um den touristischen Stil, der bis vor wenigen Jahren mit seinen Betonbauten noch in Can Picafort herrschte, den Wind aus den Segeln zu nehmen. Auch wenn Sie ein wenig weiter vom Strand entfernt wohnen, können Sie durch die verkehrsberuhigte Zone bis zum Strand laufen. Zwar ist Can Picafort besonders vom Tourismus geprägt, jedoch legen die Mallorquiner, die hier leben, sehr großen Wert auf Bräuche und Rituale. So gibt es in Can Picafort einige Restaurants, die sich zwar nicht direkt an der Promenade befinden, aber auf die mallorquinische Küche spezialisiert haben und ihre Besucher in den Bann ziehen.

Sollten Sie in ihrem Urlaub auch ein wenig Abwechslung vom Strandalltag haben wollen, können Sie diese auch in Can Picafort finden. Ein Spaziergang zu den Torres de Tir (Schießtürmen) sollte man nicht verpassen. Diese Türme stammen aus dem spanischen Bürgerkrieg und es wird behauptet, dass diese zur Verteidigung der Insel Mallorca gegen Franco und seine Truppen erbaut wurden.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.