Manacor

Die zweitgrößte Stadt Mallorcas ist Manacor mit seinen mehr als 30000 Einwohnern. Zwischen Palma de Mallorca und Manacor besteht auch heute noch Konkurrenz, nämlich darum welche die wirkliche Hauptstadt Mallorcas ist. Den Glockenturm der Pfarrkirche von Manacor kann man schon von weiten aufgrund seiner Höhe von 80 Metern erkennen. Leider hat Manacor touristisch nicht so viel zu bieten, jedoch sollte man Manacor in einem Urlaub auf der Ferieninsel Mallorca besucht haben. Manacor lebt jedoch genauso wie Inca von seiner Industrie. In Manacor sollte man sich unbedingt ein wenig Zeit nehmen und durch eins der vielen Perlengeschäfte gehen. Die Stadt ist berühmt und berüchtigt dafür, dass hierher die Perlas Majorica kommen. Diese sind Kunstperlen, die seit 1890 hergestellt werden. Diese Perlen werden durch einen langwierigen Prozess hergestellt, sind jedoch viel preiswerter und unempfindlicher als die Echten. Fährt man von Palme de Mallorca in Manacor ein, kann man von weiten schon das große Hinweisschild zur Perlenfabrik Majorica sehen. Hier können sie neben dem Kauf der Perlen, auch bei der Herstellung der Perlen dabei sein. In der Manufaktur kann man jeden einzelnen Produktionsprozess beobachten. Zunächst muss ein Kunststoffkern hergestellt werden. Danach wird dieser Kern immer wieder von Fischschuppenessenzen umgeben. Das geschieht dadurch, dass man diese immer wieder in das Gemisch eintaucht und wieder herausholt und trocknet. Dieser Prozess wird sehr häufig wiederholt. Das Unternehmen Perlas Majorica ist das größte in Manacor auf der Insel Mallorca, jedoch gibt es noch weitere Unternehmen. Diese Fabriken konkurrieren untereinander, um das wirkliche „Rezept“ zur Herstellung dieser Kunstperlen. Auch der Möbelherstellung und dem Kunsthandwerk verdankt Manacor ansehen. Die Innenstadt ist jedoch sehr klein und die Geschäfte befinden sich eigentlich nur um dem Placa Rector und der gotischen Kirche. Hier kann man die Einheimischen beobachten, während sie ihre alltäglichen Einkäufe machen. In Manacor ist es sehr auffällig, dass es sehr viele Optiker, die mit ihren ansprechenden Angeboten reizen, gibt.

Um in die Stadtmitte zugelangen sollte man den Hinweisschildern „S´Església“ folgen. Kommt man von Westen, bietet es sich an die Avinguda Juniper Serra, Avinguda d´En Salvador Juan bis zu dem Schild auf dem Torre de Ses Puntes steht zu folgen. Bei dem Torre de Ses Puntes handelt es sich um einen umgebauten und wiederhergestellten Festungsturm. Auf dem Placa Convent befindet sich das Rathaus der Stadt Manacor. Es wurde in einem alten Dominikanerkloster untergebracht, das aus diesem Grund umgebaut wurde. Auch ein Besuch in der Kirche Sant Vincent rechts neben dem Kloster ist durch seine Rosenkapelle eine echte Sehenswürdigkeit, die Sie in Ihrem Urlaub auf Manacor gesehen haben sollten.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.