Klöster auf Mallorca

Mallorca ist eine sehr beliebte Insel – und das war sie immer schon. Die Beliebtheit Mallorcas wird nicht nur durch den heutigen Massentourismus belegt, sondern auch durch die Tatsache, dass sich viele Kriege, Auseinandersetzungen und Konflikte in der Geschichte Mallorcas um die Insel drehen. Diese Konflikte entstanden mitunter auch aus konfrontierenden religiösen Ansichten. Nicht unbedingt damit in Zusammenhang zu bringen, aber dennoch zu reflektieren ist dann damit auch die Tatsache, dass sich heute zahlreiche Klöster auf Mallorca befinden und diese auch als Ausflugsziele für Touristen gelten. Dabei ist es so, dass viele Klöster auf Mallorca tatsächlich noch ihre richtige Funktion ausüben. Andere wurden im Laufe der Zeit umfunktioniert zu Kapellen, kleinen Kirchen oder aber als Herberge für Pilger oder Urlauber, die ihren Urlaub auf Mallorca unter religiösen Aspekten verbringen möchten.

Eines der bekanntesten Kloster auf Mallorca ist das Cartoixa de Valldemossa, dass bei Besuchern auf Mallorca großen Zulauf und großes Interesse findet. Als Ausflugsziel kann man das Kloster von Valldemossa bei Besucherzahlen von mehr als einer viertel Millionen im Jahr also durchaus bezeichnen. Dabei rückt weniger der baulich-architektonische Aspekt in das Zentrum des Interesses als vielmehr die Geschichten und Stories, die sich um dieses Kloster ranken. SO hat der weltbekannte Komponist Chopin hier beispielsweise einige Zeit verbracht und einige Affären gehabt, unter anderem mit der ebenfalls in Frankreich bekannten Autorin George Sand. Abgesehen von diesen Geschichten und Beziehungen, die im Kloster von Valldemossa stattgefunden haben sollen, sollten Sie sich jedoch auf keinen Fall zu früh vom Kloster abwenden. Erkunden Sie auch die verborgenen Schätze der Vergangenheit und weitere Mythen und Sagen rund um dieses Ausflugsziel, bevor Sie nach Valldemossa zurückkehren und in diesem wunderschönen Ort auf Mallorca vielleicht noch das ein oder andere Getränk zu sich nehmen, bevor Sie wieder zu Ihrem Ausgangsort zurückkehren.

Das Ermita de la Victoria auf der Halbinsel La Victoria bei Alcudia wird auch in unseren Empfehlungen zum Thema Burgen auf Mallorca bereits thematisiert. Die kleine Kirche befindet sich hier auf einer Halbinsel in direkter Nähe des gleichnamigen Restaurants, von dessen Terrasse aus Sie einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer und die umliegende Umgebung genießen können. Weiterhin ist auch das Monastir de Lluc, ein Kloster das mittlerweile jedoch die Hauptfunktion einer Herberge erfüllt, interessant – auch für Sie als Wander- oder Radurlauber auf Mallorca als Unterkunft. In Petra befindet sich die Ermita de Nostra Senyora de Bon Any, ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel in der Kategorie der Kloster auf Mallorca.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.