Folklore auf Mallorca

Die Kultur hat auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca einen sehr hohen Stellenwert. Darunter fallen nicht nur die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, historischen Bauten oder die vielen kulturellen Veranstaltungen, die regelmäßig auf er Insel stattfinden, sondern natürlich auch viele Traditionen und ein gewisser Brauchtum, der hier auch gepflegt wird. So hat jedes Volk seine ganz eigenen Sitten und auch die Mallorquiner dürfen sich diesbezüglich sehen lassen. Ein ganz wichtiger Bereich der Kultur auf Mallorca ist die Folklore, eine Mischung aus Gesängen, Tänzen und beschaulichen Trachten. Alles miteinander kombiniert ergibt dann die Folklore, die auf Mallorca von den Einheimischen und Spaniern gern zur Schau aufgeführt wird. Urlauber und Touristen sind von dem farbenfrohen und freundlichen Schauspiel begeistert. Im Regelfall wird die Folklore auf den vielen kirchlichen oder weltlichen Festtagen und Feiern aufgeführt und einem breiten Publikum präsentiert. Das Liedgut, das zu den Tänzen gesungen wird, unterscheidet sich natürlich je nach Anlass. Mal fröhlich, mal schwer anmutend und gar traurig – den Folkloristen auf Mallorca steht ein breites Repertoire zur Verfügung. Auch was die Trachten und Kleider anbelangt, die man zur Folklore trägt, gibt es natürlich regionale Unterschiede. Viele Urlauber schauen sich die Folklore gerne an, da sie eine Art Volkstanz sind und einfach zur Tradition Mallorcas gehören.

Viele Urlauber sind jedoch auch recht enttäuscht, wenn Sie auf einem mallorquinischen Dorffest die Folklore erleben. Sie kennen folkloristische Auftritte und Darbietungen meist nur aus dem Fernsehen. Und hier sind die Tänze und Gesänge natürlich ungleich prächtiger und professioneller als in einem Dorf Mallorcas. Dennoch sollte man sich von den oftmals zu großen Erwartungen nicht abhalten lassen, die Folklore auf Mallorca zumindest anzuschauen und einfach mal auf sich wirken zu lassen. So kommt es auch auf vielen Pauschalreisen, in Hotelanlagen oder auf Busreisen zu Aufführungen der Folklore, die fast schon kommerziell anmuten – und natürlich sind sie das, denn die Darsteller verdienen damit und am Tourismus ihr Geld. Ob es dann professionell ist oder nicht, muss der Zuschauer selbst entscheiden. Ganz wichtig ist jedoch, dass die Folkloretänzer/innen und Sänger/innen selbstverständlich ihr Geld mit der Folklore auf Mallorca verdienen, sich jedoch auch der Brauchtumspflege auf Mallorca widmen, indem sie die Folklore nicht aus den Gedanken der Urlauber vertreiben und eine wichtige Tradition Mallorcas in der Gegenwart fortführen – und das sollte durchaus belohnt werden.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.