Geschichte von Mallorca

Um Kultur und das Inselleben auf Mallorca im Urlaub auch vor den historischen Hintergründen betrachten zu können, ist zumindest die überblicksmäßige Kenntnis der Geschichte von Mallorca notwendig. Mallorca ist in der Geschichte immer schon eine sehr begehrte Insel gewesen. Aufgrund der wunderschönen Lage im Mittelmeer war Mallorca daher von vielen Mächten stets begehrtes Land. Schließlich kamen aber auch friedfertige Menschen nach Mallorca: die Touristen. Nichts schlechtes Wollend haben in der Vergangenheit viele Herrscher auf Mallorca nicht immer nur Gutes getrieben. Die erste Besiedlung der Insel Mallorca hat nach Schätzungen bereits vor 5000 Jahren stattgefunden und auch zu dieser Zeit hat sich vermutlich bereits eine Kultur der Höhlen entwickelt. Auf vielen anderen Mittelmeerinseln wohnten und lebten Menschen in Höhlen – also wird dies auch auf Mallorca zunehmend vermutet. Jedoch sind aus dieser Vergangenheit kaum Reliquien vorhanden, die man hätte näher untersuchen können. Vor etwa 2000 Jahren vor der Geburt Christi hat man in und um den Ort Arta auf Mallorca recht kleine Baudenkmäler gefunden, die auf die Besiedlung verweisen. Daran an schließt sich auch die Vermutung von Historikern, dass die ersten Siedler, die auf Mallorca Siedlungen aufbauten, von der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien stammten. Der Grund weshalb viele Bauten aus dieser Zeit nicht mehr vorhanden sind, ist schlicht und einfach, dass die späteren Inselbewohner keinen Wert darauf gelegt haben, diese in all ihrer Pracht und historischen Besonderheit zu bewahren. Für neue Bauwerke wurden Steine benötigt: daher dienten diese Anlagen oft als Steinbrüche.

Karthager und Griechen waren in den folgenden Jahrhunderten die Völker, die auf Mallorca zu finden waren. In der Antike wurde Mallorca zudem auch Stützpunkt des Militärs um die Insel vor dem Gegner, den Römern, verteidigen zu können. Nach Ende des punischen Krieges gelangte die Insel jedoch dann in den Besitz von Piraten aus dem Mittelmeer. Dieser Wechsel der Herrscher auf Mallorca hatte natürlich die schwerwiegende Folge, dass der Handel auf dem Mittelmeer durch die Piraten auf Mallorca stark beeinflusst und auch gestört wurde. Im Jahr 123 konnten jedoch auch die Römer nicht von Mallorca ablassen und eroberten die Insel und vertrieben die Piraten. Mit der römischen Herrschaft auf Mallorca begann auch allmählich der Aufbau einer Zivilisation mit verschiedenen Städten. Die Städte Palma, Inca und Pollentia wurden von den Römern gegründet und mit wichtigen Handelswegen verbunden. Einige Zeugen dieser Zeit sind heute noch in Form von wenigen Mauerresten – auch in Alcudia auf Mallorca – sichtbar.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.