Stromspannung auf Mallorca

Noch bis vor wenigen Jahren war es keine Seltenheit, dass man für seinen Urlaub in den verschiedenen europäischen Ländern zunächst erst in den Elektromarkt gehen musste um sich einen entsprechenden Stromadapter für das Reiseland zu kaufen. Ohne diesen Adapter hätte man zum Beispiel das Handy im Urlaubsland nicht laden, oder den elektrischen Rasierer nicht verwenden können. Die Steckdosen waren von Land zu Land unterschiedlich. In diesem Punkt hat die Europäische Union nun jedoch zum Glück Abhilfe geschafft und zumindest in den meisten europäischen Ländern eine Norm was die Steckdosen sowie die Netzspannung/Stromspannung anbelangt, durchsetzen können. Somit ist der Gang zum Elektromarkt – auch für einen Urlaub auf Mallorca – nicht mehr erforderlich. Denn schließlich liegt Mallorca zwar im Mittelmeer, gehört jedoch zu Spanien und somit zu Europa. Auch geografisch besteht natürlich kein Zweifel an der europäischen Zugehörigkeit. Daher gibt es auch mit der Stromspannung auf Mallorca für Sie als Urlauber nun keinerlei Probleme mehr.

Bis vor einigen Jahren waren viele Villen und Häuser auf Mallorca noch mit 125 Volt Stromanschlüssen versorgt und bereiteten daher besonders in den Ferienimmobilien auf Mallorca den Urlaubern Probleme. Jedoch machte die natürlich Entwicklung auch vor diesen Anschlüssen nicht Halt, weshalb sie nach und nach recht schnell verschwunden sind. Daher kann man heute durchaus sage, dass alle Ferienimmobilien, ob Finca, Appartement oder Ferienwohnung auf Mallorca sowie auch alle Hotelanlagen, egal welcher Sterneklasse, über zweipolige „Euro-Steckdosen“ verfügen, und den Urlaubern somit den problemlosen Anschluss aller mitgebrachten elektronischen Geräte ermöglichen. Ganz ohne kleine Probleme scheint es jedoch trotzdem nicht zu gehen. Es gibt immer noch die sogenannten Stecker mit Schutzkappen, die sich von denen in Deutschland noch unterscheiden. Für den Anschluss der Geräte über diese Stecker ist noch ein Adapter erforderlich. Kein Grund jedoch schon jetzt in einen Fachmarkt zu stürmen – sollten Sie auf Mallorca tatsächlich mit dieser Steckerart konfrontiert werden, können Sie den benötigten Adapter ganz einfach in einem der nahegelegenen Supermärkte recht günstig erwerben.

Darüber hinaus wird das Stromnetz auf Mallorca vom balearischen Stromversorger Gesa ständig ausgebaut und erweitert. So investierte Gesa erst kürzlich etwa 750.000 Euro in ein neues Kontrollsystem mit etwa 40 Kontrollmonitoren. Damit können Defekte schnell entdeckt und beseitigt werden, was die Stromversorgung auf Mallorca insgesamt verbessert.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.