Stierkämpfe auf Mallorca

Neben der Folklore gehört in ganz Spanien und im Besonderen auf Mallorca auch der Stierkampf zu den wichtigsten Traditionen und Brauchtümern. Corrida de Toros lautet die spanische Bezeichnung für den Stierkampf und wird trotz teils grausamer Ausgänge und schweren Verletzungen der Kämpfer weiterhin fortgeführt. Der Stierkampf auf Mallorca folgt einem ganz bestimmten Ritual und einer ganz festgelegten Abfolge. So sieht die Regel vor, dass sechs Tiere von drei unterschiedlichen Toreros zu töten sind. Vor dem Beginn eines jeden Stierkampfs marschieren diese Toreros triumphierend und siegessicher unter Begleitung ihrer Helfer in die Arenen ein. Sind alle zum Kampf bereit, wird der Stier frei gelassen und durch einige Helfer der Toreros zunächst in seinem Angriffswillen abgeschwächt. Dies geschieht durch schwarz-rote Fahnen, die bewirken, dass das Tier zunächst immer wieder ins Leere läuft und den Torero noch nicht wirklich beachtet. Der zweite Schritt des Rituals wird von anderen Helfern des Torero durchgeführt. Sie stoßen dem Stier ihre spitze Lanzen direkt in den Nacken und fügen dem Tier schwere auch stark blutende Verwundungen und natürlich entsprechende Schmerzen zu. Dieser Speerstoß bewirkt im Übrigen auch, dass der Stier nicht mehr in der Lage ist, seinen Kopf zu heben. Damit steht für den Torero eine sehr ungeschützte Angriffsfläche des Stiers zur Verfügung.

Mit diesen beiden Ritualen zu Beginn des Stierkampfes ist der Stier jetzt schon einmal sehr geschwächt und nicht mehr bei seinen Kräften. Diesem Status muss jedoch noch einiges hinzugefügt werden, bevor der eigentliche Stierkampf einsetzen kann. Weitere Helfer schwenken Stäbe, die mit Fähnchen geschmückt sind und am Ende einen Widerhaken haben. Diese werden dem Stier nun beim Vorbeilaufen in den Rücken gesteckt. Dabei gilt es für die Helfer sich ganz besonders nah an den Stier heranzuwagen um den meisten Applaus vom Publikum zu ernten. Ist dies erfolgt, kann der eigentliche Stierkampf auf Mallorca nach ausreichender Schwächung des Stieres beginnen. Ein Schauspiel der ganz besonderen Art, dass Sie sich bei einem Urlaub auf Mallorca auch nicht entgehen lassen sollten, wenn sich Ihnen die Chance dazu bietet. Dabei ist das ganze Schauspiel natürlich sehr stark umstritten und letztlich kommt es dann auf Sie selbst an, was Sie für ein Urteil fällen. Um dies tun zu können, müssen Sie einen Stierkampf auf Mallorca jedoch erstmal gesehen haben. In Inca, Manacor, Alcúdia und Muro finden auf der Insel Mallorca regelmäßig Stierkämpfe statt.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.