Badeurlaub

Die meisten Urlauber, die jedes Jahr in den Sommermonaten nach Mallorca fliegen, tun dies um hier in ihrem Badeurlaub Erholung und Entspannung zu finden. Und Badeurlauber kommen auf Mallorca mit Sicherheit auf Ihre Kosten, denn welche Insel könnte sich besser eignen als diese spanische Mittelmeerinsel – die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen. Natürlich muss die Euphorie an manchen Stellen auch etwas gebremst werden. Natürlich kann man Mallorca nicht unbedingt mit Inseln wie Fuerteventura oder Vergleichbaren gleichsetzen, denn hier gibt es durchaus schon einen Unterschied was die Qualität der Strände anbelangt. Traumstrände auf Mallorca sind nicht so wie auf Fuerteventura, aber dennoch für den Badeurlaub äußerst gut geeignet. Auf Palmen wird man jedoch verzichten müssen, denn schließlich ist das Mittelmeer und Mallorca weit entfernt von den karibischen Gefilden.

Als Pluspunkt bietet der Badeurlaub auf Mallorca jedoch nicht nur Faulenzen am Strand und Baden und Schwimmen im Mittelmeer, sondern auch jede Menge sportliche Aktivität. Wassersport ist zum Beispiel ganz oben auf der Prioritätsliste. Nahezu in jeder noch so abgelegenen Bucht findet sich ein Wassersportanbieter, der von Wasserski über Tauchen bis hin zu SkyDiving alles im Angebot hat. Dies vor dem Hintergrund der wunderbaren Landschaft Mallorcas auszuüben ist der Genuss des Badeurlaubs auf Mallorca. Die vielen Dünen, Naturstrände und Pinienwälder, die meistens die Strände der Insel umranken gehören einfach zum Bild der Urlaubsinsel und damit auch zum Badeurlaub auf Mallorca. Die idyllisch gelegenen Badebuchten auf Mallorca runden den Badeurlaub ab und werden ihn wohl noch lange in der Erinnerung beibehalten.

Viele Mallorca Reiseführer widmen dem Badeurlaub auf Mallorca ein eigenes kleines Kapitel und beschreiben „Traumstrände“ und deren Annehmlichkeiten. Dabei sollte man wissen, dass hier die „Traumstrände“ oft Naturstrände sind und man daher oft das böse Erwachen erlebt. Daher sollte man sich im Vorfeld detailliert – auch bei ortskundigen Reiseführern oder erfahrenen Urlaubern Tipps holen und Erfahrung sammeln. Was jedoch klar ist, ist dass Handtücher, Liegestühle und vor allem die Sonnencreme bei einem Badeurlaub auf Mallorca – egal in welcher Badebucht und an welchem schönen Strand nicht fehlen dürfen. Einige Badestrände stellt Go-Mallorca.de Ihnen in der Kategorie Strände auf Mallorca etwas genauer vor.
 

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.