Reisen nach Mallorca immer billiger

Reisen nach Mallorca immer billiger
Reiseanbieter TUI: Reisen nach Mallorca in Zukunft preiswerter

Angesichts der Nachfrageflaute senkt der größte deutsche Reiseveranstalter TUI die Preise für Fern- und Mittelstreckenreisen im Durchschnitt um 5%. Dies gilt für die kommende Wintersaison und dementsprechend auch für Reisen nach Mallorca. Bei der Vorstellung der Winterkataloge in Hamburg sagte TUI-Deutschland-Chef Volker Böttcher: „Die Urlauber achten wegen der Wirtschaftskrise besonders stark auf den Preis. Dies gilt auch für den Urlaub auf Mallorca.“ Um einem Überangebot und einem größeren Preisrutsch vorzubeugen, hat TUI gleichzeitig auch die Kapazitäten gegenüber dem Vorjahr verkleinert. Auch im Hinblick auf Mallorca. Böttcher ergänzte, dass man sich nicht an Preiskämpfen beteiligen werde, um Marktanteile zu halten. „Dass auch das nächste Jahr noch schwierig wird, darauf stellen wir uns ein. Durch gesunkene Kerosinpreise und durch harte Einkaufsverhandlungen wie mit Hoteliers konnten wir eine Preissenkung für den Winter erreichen. Unberührt bleibt davon die für unseren Gewinn wichtige Marge.“

Die Nummer eins unter allen Zielen bleibe Mallorca, auch wenn Reisen dahin rückläufig seien. Wegen günstiger Preise und eines großen All-Inklusive-Angebots laufe im Gegensatz zu Mallorca am Mittelmeer besonders die Türkei gut. Besser als der Durchschnitt, aber auf Vorjahresniveau, entwickelten sich Kroatien und Italien. Ein Minus von 12% beim Umsatz und ein Minus von 10% bei den Buchungen musste TUI Deutschland insgesamt verkraften.

Böttcher: „Dies ist auch auf die Reduzierung des Angebots zurückzuführen, was auch für Mallorca gilt. Bewusst auf den Umsatz verzichten wir zu Gunsten unserer wirtschaftlichen Ziele. Um das Buchungsminus weiter zu verringern, hoffen wir auf die Sommermonate, da sehen wir noch Chancen. Noch ein Restpotenzial von fast 14 Millionen Reisen gibt es nach Marktanalysen.“ Daran könnte auch Mallorca partizipieren. Vor allem All-Inklusive-Angebote, bei denen man die Kosten von vornherein kalkulieren kann, sind nach den Worten Böttchers besonders beliebt. „Aus diesem Segment wird 2009 mehr als jede zweite Reise ans Mittelmeer kommen“, verrät der Reisemanager. Aktuell seien zudem reine Unterkunftsbuchungen sehr stark gefragt. Auch auf Mallorca.

Foto: tui.com presse

Datum: 29.06.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.