Mallorca ist startklar für Dijous Bo

Mallorca ist startklar für Dijous Bo
Mallorca ist startklar für Dijous Bo

Momentan ist der Stadtrat von Mallorca Felip Jerez im Dauereinsatz. Schließlich startet am Donnerstag, 19. November, auf Mallorca die Mutter aller Messen, der große Dijous Bo. Nach fünf Monaten Vorbereitung wurde von dem 15-köpfigen Organisationsteam jetzt der Endspurt eingeläutet. Auf Mallorca werden 200.000 Besucher zu dieser Ausstellung, die eine Mischung aus Volksfest, Vernissage, Sportturnier, Tiershow und Landwirtschaftsmesse darstellt, erwartet. Mit drei Firas, die bereits mehrere 10.000 Besucher angelockt haben, konnten sich die Besucher seit Ende Oktober einstimmen.

Die Stellflächen für die Stände bereiten dem Organisationsteam auf Mallorca die meiste Arbeit. Aneinander gereiht ergeben sie eine Länge von rund 10 km. Die Stände dürfen beispielsweise nicht die extra für den großen Tag schmuckvoll hergerichteten Schaufenster der Läden versperren, außerdem gibt es immer wieder Änderungswünsche. Ein historischer Bauernmarkt, der allein schon mit 100 Ständen aufwarten wird, ist eine Innovation in diesem Jahr. Auf den Märkten von Mallorca hat Jerez dafür geeignete Aussteller gesucht. Der Stadtrat ist voller Hoffnung, dass einige Besucher zu diesem großen Fest die mallorquinische Tracht ebenso tragen, wie die Ständebetreiber, für die dies Pflicht ist.

Auch in Internetforen und Social Networks ist der Dijous Bo bereits bestens bekannt. Jerez erklärt, dass man schon 2.100 Fans bei Facebook habe. Die Anhänger der großen Messe kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch von den Philippinen und aus Mexiko. Da sie besonders preisgünstig und mit wenig Aufwand verbunden ist, wurde das Internet als Marketingstrategie eingesetzt. Schließlich halbierte man in Bezug auf die Wirtschaftskrise das Budget für Mallorcas größte Messe auf 120.000 €. Dem zum Opfer fiel beispielsweise der „correfoc“ (Feuerlauf). Jerez erläutert: „Nun müssen die Bewohner von Inca ihre Kreativität unter Beweis stellen, wo die öffentlichen Gelder fehlen.“ So wird etwa ganz spontan ein kostensparender Eintopf gekocht, wo den Austellern früher Verpflegungsgutscheine ausgehändigt worden sind.

Datum: 17.11.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.