Großer Andrang beim Dijous Bo auf Mallorca

Großer Andrang beim Dijous Bo auf Mallorca
Großer Andrang beim Dijous Bo auf Mallorca

Gestern kamen auf Mallorca bei milden Temperaturen mehr als 200.000 Menschen zum Dijous Bo nach Inka, der die größte Messe auf Mallorca darstellt. Besucher fanden es gut, dass in diesem Jahr auf dieser Mallorca Messe die Tradition besonders im Fokus stand. Dies war auch dem Umstand geschuldet, dass man im Gegensatz zu früheren Messen finanziell nicht so klotzen konnte. Erstmals konnten die Besucher einen original mallorquinischen Bauernmarkt bestaunen. Hier trugen alle Verkäufer die traditionelle Mallorca Tracht und verkauften einheimische Käse-, Brot- und Wurstspezialitäten. Mit dem Zug kamen schätzungsweise 15.000 bis 20.000 Menschen nach Inca.

Der Riesen-Mandelkuchen, der dann mittags auf der Plaza de Mallorca angeschnitten wurde, fand besonders großen Anklang. Innerhalb weniger Stunden wurden die rund 25.000 Portionen von den Besuchern gegessen. Der Geschmack des „gató“ wurde so auch von Inselratspräsidentin Francina Armegol gewürdigt, die das erste Stück bekam.

Mit Sicherheit haben einige Besucher des Dijous Bo auf Mallorca auch Wein gekauft, um diesen mit in die Heimat zu nehmen. Da kommt ihnen bestimmt ganz zupass, dass die EU-Mitgliedsstaaten einem Vorschlag der EU-Kommission über die Verlängerung des Flüssigkeitsverbots eine Absage erteilt haben. Gestern trafen sich nämlich die Mitglieder des EU-Luftsicherheitsausschusses in Brüssel. Nun muss die Kommission schnellstmöglich einen neuen Entwurf vorlegen, damit die 27 EU-Staaten darüber entscheiden können. Im April 2010 würde das Verbot auslaufen, ein Vertreter des zuständigen Innenministeriums wollte sich in Berlin zu Details nicht äußern. Dass sich das Verbot in Abstufungen bis zum Jahr 2014 verlängern wird, hatte die Kommission vorgeschlagen. Dass bis dahin Flüssigsprengstoff mit neuen Kontrolltechniken erkannt werden kann, gilt als Hintergrund dieser Verlängerung. Gegen die Unterscheidung zwischen kleinen und großen Mitgliedstaaten und gegen ein festes Datum hatten sich neben Deutschland auch andere Mitglieder gesperrt. Im Jahr 2006 hatte die EU die Mitnahme von Flüssigkeiten massiv eingeschränkt.

Datum: 24.11.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.