Kreuzfahrten - Urlaub auf Mallorca 2010

Kreuzfahrten - Urlaub auf Mallorca 2010
Kreuzfahrten - Urlaub auf Mallorca 2010

Die Aussage der Hafenbehörde der Balearen (APB): „Der Hafen von Palma de Mallorca wird bei den Kreuzschifffahrtsgesellschaften und ihren Passagieren immer beliebter.“ klingt erst einmal banal und einfach. Doch wie sich über das Jahr verteilt, die Kulisse des Hafens von Palma de Mallorca immer wieder mit anderen Kreuzfahrtschiffen zusammensetzt, ist spektakulär. Allein 2010 erwartet die Hafenbehörde der Balearen rund 780 Schiffe mit etwa 1,5 Millionen Kreuzfahrtpassagieren. Als man diese Aussage zu Frühlingsbeginn mitteilte, steckte das Wort „Aschewolke“ noch nicht einmal in den Wehen. Die Zahl der Passagiere, welche mit Kreuzfahrtschiffen die Balearen erreichen wollen, könnte durchaus in diesem Jahr wirklich sämtliche Rekorde brechen.

Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer erfreuen sich seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Die Vorurteile, dass Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer eher etwas für ältere Generationen sind, haben sich längst aufgelöst. Erst waren es die Preise für Kreuzfahrten, welche immer angenehmer wurden und einen rentablen Urlaub in Verbindung mit vielen Ländern und Kulturen ermöglichten. Dann kamen Angebote aus Kreuzschifffahrtsgesellschaften, die gezielt andere Zielgruppen und vor allem jüngere Generationen ansprachen und spätestens mit Kreuzfahrtschiffen aus dem Hause AIDA Cruises oder der TUI-Gesellschaft wurden Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer zu Erlebnisreisen, inkl. vieler Rabatte, Clubangebote und sensationellen Events an Land sowie auf See. In Kombination mit einem vorangegangenen oder hinten angestellten Landurlaub stehen Kreuzfahrten heute absolut im Trend und sind nicht eine alternative Erfindung zum Thema „Aschewolke und gesperrte Lufträume über Europa“.

Wenn wir bei den im Frühjahr angekündigten Zahlen der Hafenbehörde der Balearen verweilen, prognostizierte man  für den Hafen Palma de Mallorca rund 560 Kreuzfahrtschiffe mit einer möglichen Passagierzahl von 1,2 bis 1,3 Millionen. Nach deren Angaben belegt der Hafen von Palma de Mallorca, was die Zahl der ankommenden Kreuzfahrtschiffe auf Mallorca angeht den achten Platz und bei der Zahl der möglichen Passagiere von Kreuzfahrtschiffen nach und ab Mallorca den neunten Platz der größten Kreuzschifffahrtshäfen in der Destination Mittelmeer. Das Unternehmen AIDA wählte als Erste den Hafen  Palma de Mallorca als Heimathafen für ihre Kreuzfahrtschiffe. Viele der Kreuzfahrten beginnen und enden hier in Palma de Mallorca. Seit 2010 gesellt sich die TUI Mein Schiff dazu. Auch für TUI Mein Schiff wurde Palma de Mallorca zum Heimathafen. Wer glaubt, damit ist für die Kreuzfahrten an und ab Mallorca das Ende erreicht, der irrt. Der Hafen von Palma de Mallorca möchte seine Kapazitäten so erweitern, dass fünf Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von 300 Metern in einem Hafen einen Platz finden.

Durch das Ergebnis einer Umfrage der Cruises News Media Group bei rund 4.200 Kreuzfahrern konnte der Hafenbehörde der Balearen in diesem Jahr der Excellence-Preis für den besten spanischen Hafen überreicht werden. Diesen Preis teilt sie sich jedoch mit Barcelona.

Katja Elflein

Datum: 19.05.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.