2011 neue Stromversorgung für Mallorca

2011 neue Stromversorgung für Mallorca
2011 neue Stromversorgung für Mallorca

Auf vielen Inseln im Mittelmeer und in anderen Teilen der Welt kennt man das Problem: Regelmäßige Stromausfälle, Engpässe bei der Energieversorgung – Inseln sind generell schwieriger dauerhaft mit Energie zu versorgen. Dieses Problem kennt man auch auf der spanischen Insel Mallorca, doch dort werden nun Maßnahmen ergriffen, um „der Deutschen liebste Urlaubsinsel“ in Zukunft effizienter und vor allen Dingen sicherer mit Strom versorgen zu können.

Der Energie- und Netzbetreiber REE bereitet aktuell eine neue Anbindung zur Energieversorgung zwischen Mallorca und dem spanischen Festland vor. Die ersten Maßnahmen sollen laut Medienberichten aus Spanien bereits abgeschlossen worden sein. Nun sollen schon in der nächsten Woche durch den Netzbetreiber REE Spezialschiffe mit der Aufgabe betreut werden, unter Wasser über eine Distanz von knapp 240 Kilometern eine etwa 7000 Tonnen schwere Stromleitung zwischen Mallorca und dem iberischen Festland zu verlegen.

Das Unterwasserkabel soll Santa Ponça im Westen von Mallorca sowie Sagunto in der Nähe von Valencia miteinander verbinden. Das Unterwasserkabel wird sich nach Verlegung durch die beauftragten Spezialschiffe in einer Tiefe von circa 1.500 Metern befinden. Das für die Stromversorgung benötigte Umspannwerk wurde bereits auf Mallorca fertig gestellt. Nach Plänen des Netzbetreibers REE sollen die Arbeiten und damit die Kabelverlegung schon im Februar 2011 abgeschlossen werden, wenn sich keine unerwarteten Verzögerungen im Ablaufplan ergeben sollten. Gelingt die Einhaltung des Zeitplans, könnte die neue Stromversorgung zwischen Mallorca und dem spanischen Festland noch vor Beginn der Hauptsaison im Sommer getestet werden. REE beziffert die Kosten für das ambitionierte Projekt auf rund 375 Millionen Euro.

Stabile Stromversorgung: Neues Energie-Zeitalter für Mallorca

Mit der neuen Stromversorgung beginnt für Mallorca eine neue Zeitrechnung im Energiebereich: Bis dato wurde Mallorca ausschließlich über eigene Kraftwerke auf Mallorca und Menorca mit Energie versorgt. Die neue Stromversorgung vom Festland aus soll den Energiebedarf von Mallorca und Menorca stützen und stabilisieren, damit Versorgungsengpässe vermieden werden können.

Christian Bathen

Datum: 09.01.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Familienurlaub auf Mallorca
Familienurlaub
Familienurlaub auf Mallorca: Infos, Tipps und Hinweise zum Urlaub mit der ganzen Familie auf der Baleareninsel Mallorca.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.