Streik am Flughafen von Mallorca?

Streik am Flughafen von Mallorca?
Streik am Flughafen von Mallorca?

Droht ausgerechnet in der Hauptsaison ein großer Streik am Flughafen von Mallorca? 650 Mitarbeiter am Airport in Palma wurden zu einer Beteiligung an Arbeitskampfmaßnahmen am Flughafen aufgefordert.

Der Tourismus auf Mallorca reagierte besorgt auf die Meldung der spanischen Gewerkschaften. Die Gewerkschaftsvertreter hatten angekündigt, die Flughäfen in Spanien an 22 Tagen in dem für den Tourismus eminent wichtigen Zeitraum April bis August 2011 bestreiken zu wollen. Vertreter des Tourismus und verwandten Branchen (Unternehmer, regionale Handelskammer, Reisebüros und Airlines) haben die Forderung an die die staatliche Flughafenverwaltung Aena und die Gewerkschaften öffentlich gemacht, sich schnellstmöglich auf einen Abschluss zu einigen. Sollte tatsächlich zu Ostern der Flughafen von Mallorca bestreikt werden, könnte dies nach Ansicht des mallorquinischen Tourismus` die gesamte kommende Hauptsaison 2011 gefährden. Allein auf Grund des ungenehmigten Streik der Fluglotsen im Dezember 2010, bei dem die spanische Regierung den Notstand ausgerufen hatte, ist das Image von Spanien als Reiseziel beschädigt worden, so die Vertreter des Tourismus’ auf Mallorca.

Mit der Androhung von Arbeitskampfmaßnahmen wollen die spanischen Gewerkschaften die Pläne der spanischen Regierung torpedieren, die die Airports in den spanischen Metropolen Madrid und Barcelona zum größten Teil privatisieren will. Die staatlich geführte Verwaltung Aena beschäftigt aktuelle über tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Flughäfen der Balearen, davon allein knapp 650 am Flughafen von Mallorca in Palma. Im Falle eines Streiks ist davon auszugehen, dass auf dem Flughafen nur ein eingeschränkter Betrieb inklusive zahlreicher Flugstreichungen und massiven Verspätungen möglich wäre.

Die spanischen Gewerkschaften rechtfertigen ihre Streikankündigung als ihre einzig verbliebene Option, die Regierungsvertreter zu Verhandlungen bewegen zu können. Man wolle eine schnelle Einigung erzielen, so Vertreter der spanischen Gewerkschaften. Auch der Gewerkschaft sei daran gelegen, der Wirtschaft und dem Tourismus auf Mallorca keinerlei Schaden zuzufügen. und hoffe auf eine schnelle Einigung. Mit Spannung wird nun am heutigen Donnerstag das anberaumte Treffen von Vertretern der spanischen Gewerkschaften und der Verwaltungsgesellschaft Aena erwartet.

Christian Bathen

Datum: 10.03.2011

Kommentar (1)

Peter L.

(10.03.2011)

Kohle für die Bonzen, Krümel für das Personal

Zusatzinformationen

Anreise nach Mallorca
Anreise nach Mallorca
Weitere Tipps und Informationen zur Anreise nach Mallorca.
Flugzeug nach Mallorca
Nach Mallorca fliegen
Per Flug nach Mallorca: Wissenwertes zu Flügen auf die Baleareninsel.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.