mehr Wifi-Zonen auf Mallorca

Internet
Auf Mallorca wird es noch mehr Wifi-Zonen geben.

Kabellos auf Mallorca surfen – die neuen Wifi-Zonen auf Mallorca werden es möglich machen. Das kostenfreie Surfen im Netz auf Mallorca ist nicht neu. In den vergangenen Jahren entstanden an markanten Plätzen diese Wifi-Zonen. Noch vor der Saison bekommt Palma de Mallorca vier neue Wifi-Zonen und ebenso werden viele Gemeinden mit verschiedenen Wifi-Zonen ausgestattet werden. Anschalten statt Abschalten - an allen Plätzen mit anderen in Verbindung bleiben, all das wird an immer mehr öffentlichen Plätzen in Mallorca möglich werden.

Wie die Mallorcazeitung bereits Anfang März berichtete, bekommt die Altstadt von Palma de Mallorca am Paseo del Borne, im Parc de Llevant, im Viertel s’Escorxador und rund um Flassaders diese Wifi-Zonen errichtet. Der Erfolg in den Testwochen gab den Initiatoren recht. Innerhalb kürzester Zeit wurden die Wifi-Zonen angenommen. Noch sind die Verbindungszeiten auf 30 Minuten beschränkt. Jedoch braucht man sich nur erneut wieder einzuloggen und man ist wieder in Kontakt.


Nach den neuesten Nachrichten wird es auch außerhalb von Palma de Mallorca diese Wifi-Zonen geben. So sollen beispielsweise in der Gemeinde Felanitx sieben Wifi-Zonen eingerichtet werden. Auch in Portocolom, Artà und Alcúdia wird es an markanten Plätzen kabellose Internetverbindungen geben. Die Vision geht sogar soweit, dass Wifi-Zonen auf Mallorca an verschiedenen Straßen, in den Parks und an Stränden, Menschen miteinander verbinden wird. Wer es nicht glaubt, darf die Wifi-Zonen auf Mallorca an den Stränden von Calvia ausprobieren.

Derzeit findet man die meisten Wifi-Zonen an öffentlichen Plätzen, die ohnehin schon stark frequentiert werden. Das Konzept richtet sich in erster Linie an Einheimische und so verwundert es nicht, dass die Plätze vor den Bibliotheken in Palma de Mallorca, Portocolom und Manacor den Zugang ins Netz dank der Wifi-Zonen ermöglichen. Auch vor den Stadtverwaltungen sowie in den Kulturzentren der jeweiligen Orte kann kostenfrei gesurft werden. In Alcúdia und in Pollença sind es der Hafen bzw. die Hafenmole, in Artá das Na-Bartlessa-Theater und in Soller gilt das Informationszentrum als eine Wifi-Zone auf Mallorca.





 

Katja Elflein

Foto: photoopia.com/Geralt

Datum: 21.03.2011

Kommentar (1)

Hermann

(20.09.2011)

Aber wo erfährt man das jeweilige Passwort? Im Reha-Hospital San Juan de Dios z.B. kann man sich mit dem Passwort externos ins WIFI-Netz Externs einloggen, nachdem man das beim Browser-Öffnen auftauchende grüne Formular (betr. Firewall) "akzeptiert" hat.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.