Sybillen-Gesang zum UNESCO Weltkuturerbe ernannt

UNESCO Weltkulturerbe
Zum UNESCO Weltkulturerbe auf Mallorca gehört ab sofort auch der Sybillen-Gesang.

Wer über Weihnachten einen Urlaub auf Mallorca bucht, könnte auf den Balearen an Heiligabend mit einer der ältesten Traditionen der Ferieninsel im Mittelmeer Bekanntschaft machen - dem Sybillen-Gesang. Auf Mallorca wird der Sybillen-Gesang in der katalanischen Landessprache "El Cant de la Sibil.la" genannt und nur noch einmal pro Jahr während der Mitternachtsmesse an Heiligabend gesungen. Die Tradition des Sybillen-Gesangs auf Mallorca geht bis ins 12. Jahrhundert zurück und wurde in dieser Woche auch von der UNESCO als schützenswertes Kulturgut anerkannt und zum immateriellen UNESCO Weltkulturerbe ernannt, nachdem der "Cant de la Sibil.la! auf Mallorca bereits im Jahre 2003 unter Denkmalschutz gestellt worden war.

"El Cant de la Sibil.la" wird auf Mallorca alljährlich zu Weihnachten in der Kathedrale der Hauptstadt Palma de Mallorca gesungen, meist von international bekannten Sängern. Erst im Laufe der Jahrhunderte durften die "Sibil.la" auf Mallorca auch von Frauen gesungen werden, nachdem dieses Recht zunächst ausschließlich Männern vorbehalten war. Der Sybillen-Gesang überstand sogar ein bischöfliches Verbot im 16. Jahrhundert, dem auf den Balearen glücklicherweise niemand Beachtung schenkte. Ansonsten wäre der Sybillen-Gesang auf Mallorca heute wohl schon ausgestorben. In acht Strophen handelt der "Cant de la Sibil.la" von Jesus Christus, der Muttergottes Maria und dem Jüngsten Tag, weshalb man sich auf den Balearen irgendwann entschieden hat, den Sybillen-Gesang nur noch an Heiligabend zu singen.

Die Tradition des Sybillen-Gesangs ist noch um einiges älter als die Folklore auf Mallorca. Auch hierbei handelt es sich um einen volkstümlichen Brauch, der allerdings auf mehreren Festen und an Feiertagen zu bewundern ist. Spanien war bei der entscheidenden Sitzung der UNESCO eines der erfolgreichsten Länder. Insgesamt wurden 166 Anträge aus 77 Ländern vorgelegt. Als UNESCO Weltkulturerbe in Spanien wurden von der Jury neben dem Sybillen-Gesang auf Mallorca auch der Flamenco und die Castells in Katalonien anerkannt.

Kai Rebmann

Foto: UNESCO

Datum: 19.11.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Claudia Schiffer im Urlaub auf Mallorca
Inländische wie auch ausländische Medien haben bereits über den Familienurlaub von Claudia Schiffer auf Mallorca berichtet. Nach wie vor ist das einstige Supermodel weltweit beliebt, auch lange nach ihrer glanzvollen Karriere.
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca
Immer noch Alarmstufe Gelb für Hitzewelle und weitere Waldbrände auf Mallorca. Es fehlt die frische Meeresbrise.
Das größte Badeparadies der Balearen
Mallorca bietet mit 180 Stränden das größte Badeparadies der Balearen. Hier finden Mallorca-Urlauber, was ihr Herz begehrt - von pulsierenden Partybuchten, versteckten romantischen Buchten bis zu weißen Karibik-Traumstränden. Auf 560 Küstenkilometern liegen die unterschiedlichsten Badestrände.